Harry Keaton
     
 
 
 

Mehr über mich

Foto von Harry Keaton

Sternzeichen: Widder

Berufung: mein jetziger Beruf – ein Kindheitstraum

Was ich mag: Milchkaffee, Maultaschen, Gummibärchen (als Kind war Haribo mein Spitzname), Asiatische Küche …

Was ich nicht mag: Schwätzer, eingebildete Menschen, Rechthaben-wollen-um-jeden-Preis

Was ich schätze: Konsequenz, Offenheit, Professionalität, Kreativität, Disziplin, gute Freunde

Was ich bewundere: Menschen mit Leidenschaften und Visionen

Hobbies: Shows, Theater, Kino, Musicals, Lesen, Sport (z.B. Tennis)

Motto: „Was immer du tun kannst oder erträumst tun zu können, beginne es. Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft. Beginne es jetzt!“ (ja, ja, der gute alte Goethe)

Ein verzweifelter Wirt

Wir führten unsere Show „Liebeszauber“ auf - in einem Theater mit angeschlossener Gastronomie: Der Gastwirt erhoffte sich in der Pause einen ordentlichen Getränke-Umsatz. Stattdessen hagelte es Beschwerden:„Der Wein schmeckt ja heute so sauer“. Der verzweifelte Wirt konnte sich keinen Reim darauf machen. Immer wieder verkostete er den Wein und beteuerte, der sei doch in Ordnung. Später klärte es sich auf: Wir hatten von unserem Sponsor Haribo kleine Fruchtgummi-Herzen erhalten und den Zuschauern vor der Show geschenkt. Durch den süßen Nachgeschmack schmeckte der Wein sauer. An diesem Abend haben wir noch viel gelacht.

Flugstunden

Im Alter von sechs Jahren spielte ich mit Nicole. Sie hatte Pappflügel an und sah fast aus wie Biene Maja. Ich wollte, dass sie fliegt. Sie wollte nicht. Ich versprach ihr Gummibärchen – ohne Erfolg. Das habe ich nicht verstanden. Sie hatte doch Flügel. Ich stellte mir das so schön vor. Also sagte ich: „Wenn Du nicht fliegst, spiele ich nie wieder mit Dir.“

Sie fing an zu weinen. Ihre Eltern kamen schnell gelaufen. Sie fuchtelten aufgeregt mit den Händen und hoben Nicole von der Mauer. Mich haben sie geschimpft. Da wurde mir klar: Ich muss die magischen Momente selbst schaffen. Dieser Tag hat mein Leben für immer verändert.

Wenn Blinde sehen …

Den ganzen Abend über verzauberte ich die Gäste. Ich hatte mich unter das Publikum gemischt und zelebrierte die Kunst ganz nah, vor aller Augen. Am Ausgang erwartete mich eine Gruppe von acht Personen: „Ah, da kommt der Zauberer“, sagte einer der Männer: „Ich dachte schon, Sie hätten uns vergessen“. Eine Frau in einem weißen Kleid murmelte „Das interessiert mich nicht, ich gehe jetzt ins Bett. Gute Nacht“ Sie ging ein paar Schritte. Ich war gekränkt und zupfte sie leicht am Ärmel: „Bleiben Sie doch noch, es lohnt sich.“ „Hören Sie“, sagte sie, „ich bin müde und habe keine Lust auf Zauberei. Ich bin blind“. Da habe ich gesehen, dass ihre Augen zerstört waren.

„Würden Sie bleiben, wenn ich Ihnen etwas zeige, dass Sie sehen könnten?“ Sie stutzte. „Also gut“, sagte sie dann. In meinen Gedanken suchte ich unentwegt nach einem Ausweg ... Eine Garnrolle! Ich nahm sie aus der Tasche und wickelte ein langes Stück Faden ab: „Bitte strecken Sie ihren Zeigefinger aus.“ An ihrem Finger zerriss ich den Faden mehrmals: Klack, klack, klack ... Es war mucksmäuschenstill. Ich nahm die Fadenstücke und rollte sie zu einem Knäuel. Zwei Enden ließ ich herausstehen. Vorsichtig drückte ich ihr die Enden in die Hände: „Bitte ziehen Sie auseinander und Sie werden es sehen.“

Langsam entrollte sich das Knäuel und die Stückchen verschmolzen zu einem Ganzen. Ein Ruck ging durch den Faden, als er gespannt und vollständig restauriert war. Sie sagte nichts. Ihr Gesicht war ohne eine Regung. Dann kam Leben in das Gesicht und der Ausdruck wechselte zwischen Freude und Leid. Sie hüpfte wie ein kleines Kind, tanzte und lachte und rief: „Ich habe es gesehen. Ich habe es gesehen. Versteht Ihr, ich habe noch nie Zauberei gesehen und jetzt habe ich es gesehen!“ Und Tränen liefen über ihr Gesicht. Gott, das war einer der schönsten Momente in meinem Leben als Künstler.

Fotos zum Lebenlauf
Trennlinie

2012

Lehrer, Schulweisheiten und andere Illusionen, Foto Harry Keaton als Lehrer, Foto: Bahman Börger

Vorpremieren zur Show „Lehrer, Schulweisheiten und andere Illusionen“
Eine magische Doppelstunde

 

2010

Harry Keaton als Glasbrecher in der RTL-Show Supertalent 2010

Im Halbfinale von RTL´s „Supertalent“ ist Keaton´s Glasbrecher-Act Schluss- & Höhepunkt der Sendung. Dieser Magie-Comedy-Act erreicht einen Zuschauerrekord von über acht Millionen Zuschauern.

 

2009

Harry Keaton mit Thomas Gottschalk im neuen Werbespot von Haribo

Mitwirkung im neuen Werbespot der Firma Haribo - endlich kann ich soviele Gummibärchen essen, wie ich will. (Hier im Bild mit Thomas Gottschalk, der Champion unter den Moderatoren)

Harry Keaton bei den Dreharbeiten für den neuen Werbespot von Haribo

Foto Harry Keaton mit der 80-Cent Briefmarke von Mikcronesien

Harry Keaton offiziell auf Briefmarke
Die Föderierten Staaten von Mikronesien haben erstmals einem Magier und Moderator eine Briefmarke gewidmet. Damit ist Harry Keaton der erste deutsche Zauberkünstler auf einer offiziellen Briefmarke. Die traumhaft schöne Tauchlandschaft Mikronesiens zählt zu den sieben Unterwasser-Weltwundern. Über die Auszeichnung freut sich auch die Fotografin Vera Friederich.

 

2008

Auftritt auf Zeltbühne bei ovag Energie AG

Zahlreiche Auftritte bei verschiedenen Energie-Unternehmen
wie z.B. bei ovag Energie AG und EnBW

 

2007

Lincoln Theater

Abendfüllende Programme unter dem Motto Magie & Musik mit wunderbaren Kollegen

 

2006

Plakat-Titel 1:0 für Harry Keaton

Korrekte Vorhersage der Fußball-WM vor laufender Kamera (ZDF). Dabei 11 Stunden lang in der Hanauer Sparkasse mit zwei Würgeschlangen im Glaskasten eingeschlossen und Dauerberieselung mit alten WM-Spielen zur Inspiration (weiterer Medienpartner: Radio Harmony).

 

2004

Moderation aus dem Helikopter während der Aufstellung vieler Menschen zum größten LBS-Logo der Welt.

Foto LBS-Logo erstellt aus Mitarbeitern mit roten Schirmen aus Der Luft vom Hubschrauber aus

Mehrere hundert Menschen formien sich mit roten Schirmen zum weltgrößten LBS-Logo. Harry Keaton moderiert - vom Hubschrauber aus.

 

2003

Foto vom Bühnenauftritt mit Schneeflocken aus Papierschnipseln

Entwicklung einer neuen, poetischen Illusion: Papiertaschentücher verändern ihre Gestalt, verwandeln sich in Wasser, Blüten und riesige Schneeflocken.

 

2002

Foto: Ausschnitt Bundestagskuppel in Berlin

Am 16. September 2002 erstmals Vorhersage einer Bundestagswahl. Das Papier mit den Daten wird in Berlin verschlossen – unter notarieller Aufsicht.

Foto Roter Safe von Sicherheitspersonal und Harry Keaton bewachtFoto: der Safe wird geöffnet

Foto: Harry Keaton und Moderator vor dem geöffneten Tresor

Nach der Wahl vor laufender Kamera Öffnung des Safes: Es stimmt bis auf die Stellen nach dem Komma.  Medienpartner: „Berliner Kurier“ und Sat 1. Weitere magische Kostproben im TV-Studio.

 

2001

Starfotographin Gabo

Foto-Shooting mit der Star-Fotografin Gabo auf Mallorca

Foto von Gabo, Harry Keaton sitzend mit Handschellen

 

1996

Auftritt vor dem Star-Cartoonisten Uli Stein, dem Schöpfer der frechen Maus und Thomas Gottschalk.

 

1994

Prinz Charles

Debüt vor Prinz Charles und Königin Sophie von Spanien

Abschluss der sprachwissenschaftlichen Studien mit Promotion (Dr. phil.)

 

1990

Der Landkreis Offenbach verleiht Keaton den Kulturellen Förderpreis.

 

1984

Deutscher Vizemeister der Comedy-Magie

Pokal

Mitgliedschaft bei der International Brotherhood of Magicians

Zauberkasten

Erstes Engagement mit zehn Jahren. Gage: Drei Stück Kuchen.

Schulzeit: Referate mit Quiz und Zauberei - das waren die schönsten Stunden (über den Rest reden wir lieber nicht).